Skip to main content

Lasertherapie

Lexikon

Wundwissenlexikon: Lasertherapie Erste medizinische Anwendungen der Lasertechnik gab es bereits wenige Jahre nach der Erfindung des Lasers im Jahre 1960. So untersuchte Endre Mester bereits im Jahre 1963 an der Semmelweis Universität in Budapest den Einfluss von Laserstrahlung auf Gewebe insbesondere im Hinblick auf eine mögliche karzinogene Wirkung der Laserstrahlung. Dazu bestrahlte er Mäuse an […]

Hyaluronsäure

Verbandstoffkunde

Verbandsstoffkunde: Hyaluronsäure Hyaluronsäure (nach neuerer Nomenklatur Hyaluronan, Abkürzung HA) ist ein Glykosaminoglykan, das einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes darstellt und auch eine Rolle bei der Zellproliferation, Zellmigration und Metastasenbildung bei einigen Krebserkrankungen spielt. Überwiegend wird Hyaluronsäure aus Geflügel gewonnen. Mechanische Eigenschaften Wasserspeicherung: Die Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit, relativ zu ihrer Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden […]

Folienverband

Verbandstoffkunde

Verbandsstoffkunde: Folienverband Ein semipermeabler Folienverband (ohne Saugkissen!) besteht (meist) aus einer Polyurethanfolie, die häufig mit einem hypoallergenen Polyacrylatkleber beschichtet ist. Die Folie ist hauchdünn, elastisch und transparent. Das Material ist wasserdampf- und sauerstoffdurchlässig, aber wasserdicht, sowie bakterien- und teilweise virendicht (je nach Produkt). Es findet jedoch keine Exsudataufnahme statt! Erhältlich gibt es die Folie als Rolle (unsteril), […]

Kollagen Auflagen

Verbandstoffkunde

Verbandsstoffkunde: Kollagen Auflagen Im menschlichen Körper ist Kollagen mit über 30 % Anteil an der Gesamtmasse aller Proteine das am häufigsten vorkommende Eiweiß. Es ist ein wesentlicher organischer Bestandteil des Bindegewebes (Knochen, Zähne, Knorpel, Sehnen, Bänder) und der Haut. Kollagen wird vor allem in Form der Gelatine genutzt, die aus Rinderspalt, Schweineschwarten, sowie Knochen von Rindern und […]

Hydrokolloidverband

Verbandstoffkunde

Verbandsstoffkunde: Hydrokolloidverband (HCV) Ein Hydrokolloidverband besteht im Wesentlichen aus drei Elementen: Hydrokolloide, also quellfähige, hydrophile Substanzen, die Carboxymethylcellulose, Alginate, Gelatine, Pektin, Karaya-Gummi und weitere Zusatzstoffe enthalten. Die Hydrokolloide werden in eine Trägermasse (sog. „Klebematrix“) eingebettet. Diese besteht aus synthetischen Kautschukarten und verleiht der Masse Elastizität. Die gute Haftfähigkeit sorgt dafür, dass die Masse auf der Wunde […]

Cutimed HydroControl

Produktvorstellungen

Produktvorstellung: Cutimed HydroControl von BSN medical Anwendungsgebiete Cutimed HydroControl kann angewendet werden bei nicht – exsudierenden, sowie bei leicht bis mäßig exsudierenden Wunden, wie z.B. Ulzerationen unterschiedlicher Genese (venös, arteriell,…), Dekubitus, diabetische Geschwüre. Die Wundauflage ist bei einer Kompressionstherapie geeignet. Cutimed HydroControl kann während nicht infizierten Wundheilungsphasen verwendet werden, ist jedoch nur für oberflächige Wunden […]