Skip to main content

Tracheostomakompressen

Grundwissen

Trachealkompressen und deren richtigen Anwendung   Wie schon im ersten Artikel erwähnt gibt es eine Vielzahl von Tracheostomakompressen auf dem Markt. Daher können hier im 2. Teil des Artikels auch nur einige von diesen vorgestellt werden. Die Auswahl der Tracheostomakompresse ist immer phasengerecht zu entscheiden, je nach Zustand des Tracheostoma (TS) und vor allem sollte […]

Narben

Grundwissen

Grundwissen auf Wundwissen: Narben     Als Narbe wird nach Zerstörung des kollagenen Netzwerks der Haut ein minderwertiges, faserreiches Ersatzgewebe (Fibrose) bezeichnet, welches die Endphase und das Ergebnis der Wundheilung ist. Noch Wochen bis Monate, teilweise bis zu Jahren, nach dem eigentlichen Wundverschluss entwickelt sich das Narbengewebe weiter. Elastische Fasern werden erst nach ca. 50 Tagen […]

Hauttransplantation

Lexikon

Wundwissenlexikon: Hauttransplantation Als Hauttransplantation wird die Transplantation von Haut zur Deckung von Hautdefekten, bsp. Verbrennungen, chronischen Wunden und Verätzungen bezeichnet. Grundsätzlich ist die Haut dazu in der Lage, sich selbst zu regenerieren und Wunden mit voll funktionstüchtigen Gewebe zu ersetzen. Bei größeren Wunden oder auch bei verschiedenen Grunderkrankungen (bsp. Diabetes mellitus, CVI, pAVK) ist dieser […]

Inkontinenz-assoziierte Dermatitis

Lexikon

Wundwissen Lexikon: Inkontinenz-assoziierte Dermatitis Eine Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (auch IAD genannt) ist eine lokale oberflächige Entzündung der perinealen Haut, im Volksmund auch „Windeldermatitis“ oder „Windelausschlag“ genannt. Die IAD  ist eine Sonderform der Feuchtigkeitswunde. Die Ursache für eine IAD ist immer eine Inkontinenz. Der beständige Kontakt mit Stuhl und / oder Urin irritiert die Haut und es bildet sich […]

Pergamenthaut

Lexikon

Wundwissenlexikon: Die Pergamenthaut   Die Haut ist unser größtes Organ, je nach Körperregion verfügt sie über eine unterschiedliche Dicke. Wie jedes Organ hat auch die Haut spezielle Funktionen. Sie dient zum Schutz vor mechanischen, chemischen, thermischen Einflüssen und Krankheitserregern, Temperaturregulierung, Sinnesorgan, Immunfunktion und Infektkabwehr, Regulation des Wasser- und Elektrolythaushalts, absorbiert Sonnenlicht, sendet Geruchsbotschaften aus und […]