Skip to main content

Lisa Spreitzer Über Lisa Spreitzer

Examinierte Altenpflegerin, Praxisanleiterin, Pain Nurse, Wundexperte nach ICW, stv. Leitung Wundmanagement bei der FA Ellipsa medical services GmbH, Webmaster und Autorin von Wundwissen.info

Folienverband

Verbandstoffkunde

Verbandstoffkunde: Folienverband Ein Folienverband ist eine semipermeable Polyurethanfolie und ist elastisch, durchsichtig und sehr dünn. Die Folie ist mit einem hypoallergenen Polyacrylatkleber beschichtet oder mit einer Silikonbeschichtgung versehen oder latexfrei und ohne Polyacrylatkleber (je nach Hersteller unterschiedlich). Der Folienverband ist wasserdampf- und gasdurchlässig. Erhältlich sind Folienverbände als unsterile Rolle sowie als sterile Wundauflage für eine […]

Hydrogel

Verbandstoffkunde

Verbandstoffkunde: Hydrogel Hydrogele stehen in Tubenform, als Applikationsspritze oder in Bälgen zur Verfügung. Daneben gibt es Vlies- und Gelkompressen, die mit Hydrogel bedeckt sind. Hydrogele werden zu Hydrierung der Wunde, zur Unterstützung des autolytischen Débridement, bei Verbrennungen bis Grad 2a sowie zur Hydrierung von freiliegender Strukturen (z.B. Knochen und Sehnen) eingesetzt. Amorphe Hydrogele Hierbei handelt […]

Alginate

Verbandstoffkunde

Verbandstoffkunde: Alginate Alginate werden aus marinen Braunalgen hergestellt. Als Grundlage für die Herstellung der Fasern wird aus den Braunalgen deren Alginsäure entzogen. Alginate bestehen aus wirkstofffreien Calzium-Alginat Fasern und sind gut tamponier- und drapierbar. Bei Austausch mit Natrium aus Blut und Exsudat wandelt sich das Alginat in ein hydrophiles, nicht verklebendes Gel um. Je nach […]

Hydrofaser

Verbandstoffkunde

Verbandstoffkunde: Hydrofaser / Hydrofiber® Die Hydrofaser bestehen je nach Hersteller aus Natriumcarboxymethylzellulose bzw. Cellulose-Ethylsulfonat. Die Hydrofaser sind als Kompresse, in Tamponadenform mit Silber und ohne Silber erhältlich. Ein Hydrofaserverband wandelt sich bei Kontakt mit Flüssigkeit bzw. Wundexsudat in ein strukturstabiles und kohäsives Gel um. Durch diese Umwandlung des Faserverbandes ist ein atraumatischer und schmerzarmer Verbandswechsel […]

Wunddistanzgitter

Verbandstoffkunde

Verbandstoffkunde: Wunddistanzgitter Um Traumatisierungen an einer Wunde zu vermeiden, können primär Wunddistanzgitter verwendet werden. Wunddistanzgitter verkleben in der Regel nicht mit dem Wundgrund und können somit problemlos abgenommen werden. Wunddistanzgitter benötigen immer einen Sekundärverband. Mittlerweile sind auch Kombinationsprodukte erhältlich. Wunddistanzgitter gehören zur traditionellen Wundversorgung. Es gibt diese in unterschiedliche Formen: Wund- bzw. Fettgaze, Silikonbeschichtete, mit […]

Alternativen zu Silber

Verbandstoffkunde

Verbandstoffkunde: Antimikrobiell wirkende Auflagen / Alternativen zu silberhaltigen Produkten Eine antimikrobiell wirkende Substanz ist ein Stoff, der die Vermehrungsfähigkeit oder Infektiosität von Mikroorganismen reduziert oder abtötet bzw. inaktiviert. Fast jede bekannte Wundauflagenherstellerfirma bietet in ihrem Produktsegment silberhaltige Wundauflagen an. Sie unterscheiden sich in der Verbandstoffart (Schaumverband, Wunddistanzgitter, Alginat, etc.), im Silbergehalt, der freisetzenden Silbermenge, Aufbau und […]