Skip to main content

Harninkontinenz

Grundwissen

Wundwissen Grundwissen: Tabuthema Harninkontinenz   In Deutschland leiden ca. 5 Millionen Menschen an Harn – oder Stuhlinkontinenz, das heißt an einem unfreiwilligem Ausscheiden von Urin oder Darminhalt. Die Betroffenen stehen unter einem sehr großen Leidensdruck. Inkontinenz kann einen erheblichen Einfluss auf die Psyche und das soziale Umfeld  eines Menschen haben. Harninkontinenzformen (Ursachen, häufigste Symptome) Belastungsinkontinenz […]

Inkontinenz-assoziierte Dermatitis

Lexikon

Wundwissen Lexikon: Inkontinenz-assoziierte Dermatitis Eine Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (auch IAD genannt) ist eine lokale oberflächige Entzündung der perinealen Haut, im Volksmund auch „Windeldermatitis“ oder „Windelausschlag“ genannt. Die IAD  ist eine Sonderform der Feuchtigkeitswunde. Die Ursache für eine IAD ist immer eine Inkontinenz. Der beständige Kontakt mit Stuhl und / oder Urin irritiert die Haut und es bildet sich […]

Dekubitus

Lexikon

Wundwissen Lexikon: Dekubitus Ein Dekubitus ist eine lokale Schädigung der Haut und der darunter liegenden Gewebeschichten. Volkstümlich wird der Dekubitus auch „Wundliegen“ oder „Druckgeschwür“ genannt.  Eine solche Wunde entsteht auf Grund eines andauernden, nicht physiologischen Druck auf eine Körperstelle, der sowohl den venösen als auch den arteriellen Blutfluss unterbricht. Beispielsweise wenn ein immobiler Mensch mehrere […]

Feuchtigkeitswunde

Lexikon

Wundwissen Lexikon: Feuchtigkeitswunde Eine Feuchtigkeitswunde, auch genannt als feuchtigkeitsbedingte Läsion, entsteht in Hautarealen mit ungünstigen Mikroklima – in den sogenannten Haut-auf-Haut Regionen. Diese sind beispielsweise in den Zehenzwischenräumen, in der Analfalte, in der Bauchfalte bei adipösen Menschen, in der Leistengegend, sowie die Auflagefläche der Brüste. Eine Feuchtigkeitswunde entsteht durch eine vorangegangene Mazeration der Haut. Ursache […]