Logo von WundWissen Info - deinem Pflege Online Magazin mehr wissen, besser pflegen
17. September 2015 Thema:

Reepithelisierung

Eine Reepithelisierung, auch Epithelisierung genannt, der Wunde findet in der letzten Wundheilungsphase, die sogenannte Epithelisierungsphase, statt. Bei akuten Wunden (bsp. Schnittverletzung), beginnt diese ab dem 4. Tag und kann bis zu 21 Tage dauern. Bei der Heilung von chronischen Wunden beginnt eine Reepithelisierung unterschiedlich. Dies kann Wochen, Monate bis Jahre andauern.

Wie funktioniert Reepithelisierung?

Bei der Reepithelisierung wird ein faserreiches Narbengewebe gebildet. Das vorhandene rote Granulationsgewebe verliert Wasser und bildet Gefäße zurück. Gleichzeitig nutzen die einwandernden Epithelzellen die feuchte Oberfläche des Granulationsgewebes, auf dem sie langsam vom Wundrand im Normalfall her einwachsen. Eine Epithelisierung findet überwiegend vom Wundrand her statt. Gelegentlich können sich auch einzelne Epithelinseln im Wundgrund bilden – dies ist oftmals bei größeren Ulcerationen zu beobachten. Die Zellschicht verdickt sich zusätzlich durch Mitose (Zellteilung) und führt so zum vollständigen Wundverschluss. Die Epithelisierung muss eine gute Verbindung zum Wundgrund besitzen. Das frisch gebildete Epithelgewebe, kann jedoch durch bsp. Druck, Reibung und Scherkräfte wieder abgelöst werden und absterben. Dies ist erkennbar durch eine schwarze Verfärbung (Nekrosen) und keine feste Verbindung zum Wundgrund.

Reepithelisierung richtig erkennen

Eine frische Epithelisierung zeigt sich hellrot / rosa, sowie glänzend und weich. Hierbei ist es wichtig, die reepithelisierte Haut zu schützen (vor einer Traumatisierung), durch eine tägliche Hautpflege. Falls die Reepithelisierung sehr instabil ist, ist eine Abdeckung mit einer Wundauflage möglich. Der wirtschaftliche Aspekt sollte hierbei jedoch beachtet werden. 

Quellen:

http://www.wikipedia.de
Moderne Wundversorgung, Kerstin Protz, 7. Auflage

Interessante Veranstaltungen

Durch Klick werden Sie auf die Veranstaltungsseite weitergeleitet.