Logo von WundWissen Info - deinem Pflege Online Magazin mehr wissen, besser pflegen
1. Mai 2016 Thema:

Kollagen Auflagen

Verbandsstoffkunde: Kollagen Auflagen

Im menschlichen Körper ist Kollagen mit über 30 % Anteil an der Gesamtmasse aller Proteine das am häufigsten vorkommende Eiweiß. Es ist ein wesentlicher organischer Bestandteil des Bindegewebes (Knochen, Zähne, Knorpel, Sehnen, Bänder) und der Haut. Kollagen wird vor allem in Form der Gelatine genutzt, die aus Rinderspalt, Schweineschwarten, sowie Knochen von Rindern und Schweinen gewonnen wird. Desweiteren spielt der körpereigene Baustoff Kollagen bei der Wundheilung bzw. beim Wundverschluss eine wesentliche Rolle.

Die Kollagen-Wundauflage soll überschüssige Proteasen, entzündungsförderne und die Wundheilung unterbrechende Radikale und Zytokine binden, Wachstumsfaktoren schützen und die körpereigene Kollagensynthese unterstützen. Außerdem hat die Auflage eine blutstillende Wirkung. Dies soll wiederum zu einer beschleunigten Granulation und Epithelisierung führen. Zusätzlich haben die schwammartigen, offenporigen, porösen Wundauflagen eine ausgeprägte Kapillaraktivität, durch die Exsudat und Zelltrümmer angesaugt werden. Auch ein positiver Effekt auf den pH-Wert des Wundexsudates wird diskutiert.

Je nach Hersteller besteht die Auflage aus Schweine- oder Rinderkorium und wird spätestens nach drei Tagen von der Wunde komplett resorbiert. Das Kollagen verliert an seiner porösen Struktur und wandelt sich bei Kontakt mit Exsudat in ein visköses Gel um. Der Wirkstoff wird rückstandsfrei resorbiert, da dies ein körpereigener Baustoff ist. Abgedeckt werden die Kollagen-Auflagen entsprechend der Exsudation mit hydroaktiven Wundauflagen, wie z.B. Folien, Hydrokolloiden oder PU – Schaumverbänden zur Erhaltung des ideal feuchten Milieus.

Indikation und Kontraindikation

  • Kontraindikation: Infektion, trockenes nekrotisches Gewebe, dicke Fibrinbeläge, stark sezernierende Wunden (das Kollagen würde binnen Stunden aus der Wunde heraus gespült werden), Verbrennungen 3. Grades
  • Indikation: stagnierende Wundheilung (erst nach Diagnostik) bei allen chronischen, sekundär heilenden Wunden in der Exsudations- und / oder Granulationsphase

Anwendungshinweise

  •  wird entsprechend der Wundgröße zugeschnitten oder „gezupft“ direkt auf den Wundgrund gelegt / tamponiert
  • Bei sehr trockenen Wunden sollte die Auflage mit physiologischer Lösung angefeuchtet werden, ansonsten kann sich das Kollagen nicht in ein visköses Gel umwandeln. CAVE! Kollagen darf nicht gleichzeitig mit Desinfektionsmitteln, eiweißfällenden Substanzen (Gerbsäure, Silbernitrat) oder Iod kombiniert werden, da sich die Proteine verändern!

Produktbeispiele:

  • Cadesorb von Smith & Nephew: Proteasen-modulierender Salbenverband
  • Quractiv Derm von Medoderm: Wundspray, bildet innerhalb von zwei Minuten eine dünne und elastische Membran, stimuliert auf Grund einer physikalischen Wechselwirkung die körpereigenen Mechanismen der Wundheilung. Granulation und Epithelisierung werden gefördert, wirkt gleichzeitig antibakteriell und lokal schmerzlindernd
  • Suprasorb® C von Lohmann und Rauscher: nativer, resorbierbarer Kollagenschwamm. bringt in allen drei Phasen des Wundheilungsprozesses die Wunde ins Gleichgewicht, absorbiert Wundexsudat und Zelltrümmer, bindet entzündungsfördernde Proteasen und Radikale, stimuliert die Wundheilung und beschleunigt die Reepithelisierung. 
  • Promogran™ von Systagenix: spezielle Form der Kollagen-Wundauflage, enthält neben Kollagen (55%) noch zusätzlich eine sterile, gefriergetrocknete Matrix aus oxidierter regenerierter Zellulose (ORC, 45%)
  • Promogran™ Prisma von Systagenix: gleiche Eigenschaften wie Promogran™, enthält jedoch eine geringe Menge Silber (1%-Silber-ORC), beugt (Re-)Infektionen vor.

 

Quellen:
- http://www.wikipedia.de
- http://ww.pqsg.de
- "100 neue Fragen zur Wundbehandlung" von Susanne Danzer und Anke Bültemann
- "Kompendium der Wundbehandlung" von Bernd v. Hallern
- "Moderne Wundversorgung" 7. Auflage von Kerstin Protz

Foto:

Von Klafubra aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5409304

Interessante Veranstaltungen

Durch Klick werden Sie auf die Veranstaltungsseite weitergeleitet.