Skip to main content

Chronischer Wunden und Kompressionstherapie

Vorstellung der drei häufigsten Wundarten im ambulanten Bereich

ulcus cruris venosum arteriosum / Dekubitus / diabetisches fußsyndrom

Chronische Wunden stellen nach wie vor eine große Herausforderung für alle an der Behandlung Beteiligten dar. Sie anzunehmen erfordert spezielles Wissen und Können sowie die Bereitschaft zur Kooperation und Reflektion. Entscheidend ist in jedem Fall, die Wundursache zu bekämpfen. Exemplarisch hierfür steht die Kompressionstherapie, die bei venösen Beinleiden wie der Chronisch venösen Insuffizienz (CVI) und dem Ulcus cruris venosum als unverzichtbare Basismaßnahme gilt.